Wirtschaftsdetektei Frankfurt

Wirtschaftsdetektive im Einsatz

Die Wirtschaftsdetektei Frankfurt DETEKTEI24 schützt mittelständische Unternehmen, Großkonzerne und kleinere Firmen wirkungsvoll vor den Folgen von Betrugsfällen, Diebstahl, Industriespionage und zu Unrecht bezogenem Krankengeld. Die Wirtschaftsdetektive übernehmen die Lauschabwehr und die Mitarbeiterüberprüfung – beispielsweise beim Verdacht auf Schwarzarbeit – gleichermaßen. Ein Wirtschaftsdetektiv ist darüber hinaus bei der Schuldnerermittlung, dem Vorgehen gegen Spesenbetrug oder gegen den Bruch von Wettbewerbsabreden behilflich.

Wirtschaftsdetektiv in Frankfurt: Arbeitsweise

Die DETEKTEI24-Profis für Sicherheitsberatung und umfassende Ermittlungen arbeiten mit der gebotenen Sorgfalt und Diskretion. Die Details aus einer Observation dokumentieren sie ordnungsgemäß und erstellen dabei gerichtsfestes Bild- und Videomaterial. Viele der Wirtschaftsdetektive der DETEKTEI24 kommen aus dem Staatsdienst oder waren langjährig in verantwortungsvollen Positionen bei der Polizei beschäftigt, sie kennen die aktuelle Rechtslage sehr genau. Zum Leistungsspektrum der Wirtschaftsdetektei Frankfurt gehören neben den erforderlichen Sicherheitsdienstleistungen auch die Rückführung hinterzogener oder geschuldeter Gelder, die Informationsbeschaffung und die Aufklärung wirtschaftlich motivierter Straftaten. Dabei basiert die Arbeit der Detektive auf der Expertise des Geschäftsführers und Alleininhabers der DETEKTEI24. Er war der ehemalige Kriminaloberrat, der über viele Jahre umfassende Erfahrungen im Polizeidienst gesammelt und dabei eine umfassende Expertise in Fragen der Wirtschaftskriminalität erworben hat.

Bundesweite Vernetzung der DETEKTEI24

    •    Detektei Berlin
•    Detektei Bonn
•    Detektei Bremen
•    Detektei Dortmund
•    Detektei Dresden
•    Detektei Düsseldorf
•    Detektei Essen
•    Detektei Frankfurt
•    Detektei Hamburg
•    Detektei Kassel
•    Detektei Köln
•    Detektei München
•    Detektei Stuttgart
•    Detektei Wiesbaden

Bedeutung einer Wirtschaftsdetektei

Wirtschaftskriminalität ist kein Kavaliersdelikt, der volkswirtschaftliche Schaden ist enorm. Jede Person kann an ihrem Platz kriminell werden oder auch den Schaden verhindern beziehungsweise mindern, indem rechtzeitig Anzeige erstattet wird und für umfassende Ermittlungen Wirtschaftsdetektive eingeschaltet werden. Das Bundesverfassungsgericht billigt deren Tätigkeit ausdrücklich und stellt sie unter gesetzlichen Schutz. Beispiele für Wirtschaftskriminalität sind Schwarzarbeit, Sozial- und Krankenversicherungsbetrug, Betrug unter Geschäftspartnern, Falschbilanzierung, Geldwäsche und Insiderhandel, Industriespionage und Insolvenzdelikte, Korruption, Produktpiraterie, Steuerstraftaten und Subventionsbetrug. Firmen schalten oft einen Wirtschaftsdetektiv ein, weil sie von Unterschlagung und Untreue durch eigene Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter betroffen sind.

 

Comments are closed.